Kongresse

ESCP Berlin
20. – 22. September 2017, ESCP´s 12th Scientific & Annual Meeting, Berlin

Auf dem 12. Jahrestreffen der Europäischen Gesellschaft für Koloproktologie waren wir mit folgenden Beiträgen vertreten:

 

Positive effect of Sacral Nerve Stimulation for Fecal Incontinence is preserved in the long term

Transcutaneous tibial nerve stimulation for fecal incontinence- results of a pilot study

Treament strategy for external haemorrhoidal thrombosis

Seattle 2017
10.06. – 14.06.2017, ASCRS Annual Scientific Meeting, Seattle, WA, USA

Auf der diesjährigen Jahrestagung der American Society of Colon and Rectal Surgeons in Seattle, Washington, USA, ist das CPZ mit 5 Beiträgen vertreten:

Magnetic Sphincter Augmentation is an option in patients with failure of implanted Artificial Bowel Sphincter

Results of combined endoscopic laparoscopic polypectomy

Treament strategy for external haemorrhoidal thrombosis

Transcutaneous tibial nerve stimulation for fecal incontinence- first results of a pilot study

Transanal Open Hemorrhoidopexy: Good results after a follow up of 8 years

DGK 2017
30.03. – 01.04.2017, 43. Deutscher Koloproktologen-Kongress, München

Auf der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie sind wir mit folgenden Beiträgen vertreten:

Ergebnisse der laparoskopisch assistierten endoskopischen Polypektomie

Transanale Offene Hämorrhoidopexie: Gute Ergebnisse nach 8 Jahren

Transcutane posteriore Tibialisnervenstimulation bei Stuhlinkontinenz – erste Ergebnisse einer Pilotstudie

 

ESCP Milan
28.09.2016 – 30.09.2016, ESCP´s 11th Scientific & Annual Meeting, Mailand, Italien

Auf der Jahrestagung der Europäischen Gesellschaft für Koloproktologie ist das CPZ  in diesem Jahr in Mailand mit folgenden Beiträgen vertreten:

Magnetic Anal Sphincter Augmentation – results after 35 implantations and 4 years

Pelvic Organ Prolapse Suspension – an Option for Descensus Perinei and Obstructive Defecation Syndrome. Results after 5 years

Treatment of Hemorrhoids and Obstructive Defecation Syndrome with the TST STARR High Volume stapler. Results after 3 years.

kongresse_30_04_2016_dt
30.04.2016 – 04.05.2016, ASCRS Annual Scientific Meeting, Los Angeles, CA

Das CPZ ist auf der diesjährigen Jahrestagung der ASCRS durch Dr. Pakravan mit folgenden Beiträgen vertreten.

Oral Presentation:
1. Magnetic anal sphincter augmentation in patients with severe fecal incontinence – Results after 28 implantations and a follow up of 4 years.

E-Poster Presentation:
1. Is radiographic finding of enterocele in patients with obstructed defaecation syndrome clinically significant?
2. Transanal open hemorrhoidopexy  – 9 years results.

kongresse_10_03_2016_dt
10.03.2016 – 12.03.2016, 42. Deutscher Koloproktologen-Kongress.

Herr Dr. Pakravan hat am 11. März im Rahmen eines Vortrages über die 4 Jahres Ergebnisse zur Behandlung der schweren Stuhlinkontinenz mittels magnetischem Analsphinkter vorgetragen.

Zusätzlich erfolgten 2 Postervorträge:

1. Die Enterozele – Therapiebedürftiges Krankheitsbild oder Epiphänomen? (in Kooperation mit dem Huyssensstift Essen)
2. Effektivität des bioabsorbierbaren Analfistelplugs bei der Behandlung der Analfistel – Ergebnisse nach 6 Jahren und 97 Fällen.

kongresse_23_09_2015_dt
23.09.2015 – 25.09.2015, ESCP´s 10th Scientific & Annual Meeting, Dublin, Irland

Das CPZ ist in diesem Jahr durch Dr. Pakravan und Dr. Helmes mit 5 Beiträgen auf der europäischen Jahrestagung für Coloproktologie vertreten.

Lunchtimeposter: Vortrag:
First results of combined endoscopic laparoscopic polypectomy

Postervorträge:

1. Results of transanal open hemorrhoidopexy after 8 years. A single center experience.
2. The artificial bowel sphincter for the treatment of severe faecal incontinence – results after 26 implantations.
3. Treatment of hemorrhoids and obstructed defecation syndrome with a new device: TST STARR Plus
4. Complex anal fistula treatment with synthetic bioabsorbable anal fistula plug.

Das komplette Programm finden Sie hier.

kongresse_30_05_2015_dt
30.05.2015 – 03.06.2015, ASCRS 2015 Annual Meeting, Boston, Massachusetts, USA

Das CPZ war bei der diesjährigen Veranstaltung der „American Society for Colon and Rectal Surgeons“ durch Dr. Pakravan und Dr. Helmes mit einem Postervortrag vertreten:
Treatment of hemorrhoids and obstructed defecation syndrome with a new device: TST Starr Plus.

kongresse_12_03_2015_dt
12.03.2015 – 14.03.2015, München, 41. Deutscher Koloproktologen-Kongress

Das CPZ Düsseldorf wird auf dem diesjährigen Kongress durch Hr. Dr. Pakravan und Fr. Dr. Wolff mit folgenden Beiträgen vertreten sein.

Vortrag:
Therapie des fortgeschrittenen Hämorrhoidalleidens und des obstruktiven Defäkationssyndromes mit einem neuen Instrument: TST STARR Plus.

Postervorträge:
Der Artificial Bowel Sphincter zur Behandlung der schweren Stuhlinkontinenz – Ergebnisse nach 26 Implantationen.

Kurzzeitergebnisse zur Behandlung der transsphinktären Analfistel mittels modifizertem Mucosa-(Submucosa) Flap ohne Fistulektomie.

Erste Ergebnisse der laparoskopisch assistierten endoskopischen Polypektomie.

kongresse_31_01_2015_dt
31.01.2015 VIII. Coloproktologisches Symposium

Am 31.01.2015 findet das VIII. coloproktologische Symposium mit dem Thema: „Coloproktologische Erfahrungen und Entwicklungen innerhalb der letzten 20 Jahre – Wo stehen wir heute“ statt. Wir konnten auch für die kommende Veranstaltung  international renommierte Referenten gewinnen und freuen uns auf spannnende und interessante Vorträge und Diskussionen.
Das komplette Programm finden Sie hier.

kongresse_14_09_2006_dt
24.09.2014 – 26.09.2014, ESCP’s 9th Scientific & Annual Meeting, Barcelona

Das CPZ ist auch in diesem Jahr durch Dr. Pakravan und Dr. Helmes mit 2 Beiträgen auf der europäischen Jahrestagung für Coloproktologie vertreten.

Vortrag:
Efficacy of the synthetic bioabsorbable fistula plug for the management of anal fistulas –
Results after 4 years

Postervortrag:
Results of transanal open hemorrhoidopexy after 7 years.
A single center experience.

kongresse_12_09_2014_dt
12.09.2014 – 15.09.2014, ISPP – International Society for Pelviperineology, München

Herr Dr. Pakravan war auf Einladung des Vorsitzenden Dr. Bernhard Liedl auf dem Kongress der ISPP mit einem Vortrag  über die Verwendung und Implantation des künstlichen Analschließmuskels, Acticon Neosphincter, vertreten. Zusätzlich erfolgte ein Kadaver-Workshop unter Moderation von Dr. Pakravan zum gleichen Thema.

kongresse_04_09_2014_dt
04.09.2014 SaFaRI Meeting

Auf Einladung von Prof. David Jayne präsentierte Herr Dr. Pakravan im Royal College of Surgeons, London, die deutschen Erfahrungen und Ergebnisse zur  Implantation des magnetischen Analspinkters, Fenix – MSA.

19.06.2014 – 20.06.2014, INNOVATIONS IN COLOPROCTOLOGY, 4° LIVE SURGERY AND SYMPOSIUM, BERLIN

Auf Einladung des Vorsitzenden Dr. Roland Scherer erfolgte im Rahmen der Live-Operationen eine Implantation eines magnetischen Analschließmuskels, Fenix MSA, durch Dr. Pakravan.

kongresse_05_06_2014_dt
05.06.2014 DKG Krebsgesellschaft Zertifikat

Am 05.06.2014 erfolgte die Rezertifizierung des CPZ als Kooperationspartner des Darmkrebszentrums EVK Düsseldorf mit Begehung der Praxis. Von den Prüfern wurden in der Bewertung des CPZ die hervorragende Ausstattung und außergewöhnliche proktologische Expertise hervorgehoben.
DKG Krebsgesellschaft Zertifikat

kongresse_02_06_2012_dt
17.05.2014 – 21.05.2014, ASCRS 2014 Annual Meeting, Hollywood, Florida, USA

Das CPZ war auch bei der diesjährigen Veranstaltung der „American Society for Colon and Rectal Surgeons“ durch Dr. Pakravan und Dr. Helmes mit einem Vortrag und zwei Postervorträgen vertreten:

Vortrag (Dr. Pakravan):
Magnetic anal sphincter augmentation in patients with severe fecal incontinence  – A single center experience

Postervorträge:
1. Treatment of chronic constipation – The role of sacral nerve stimulation
2. P.O.P.S. – Pelvic Organ Prolapse Suspension for Descensus Perinei and ODS: Experiences and results after 2 years

kongresse_03_04_2014_dt
03.04.2014 – 05.04.2014, München 40. Deutscher Koloproktologen-Kongress

Das CPZ Düsseldorf wird auf dem diesjährigen Kongress durch Hr. Dr. Pakravan, Hr. Dr. Helmes und Fr. Dr. Wolff mit folgenden Beiträgen vertreten sein.

Vortrag (Dr. Pakravan):

„Chirurgische Behandlung der chronischen Obstipation – Welche Rolle spielt die sakrale Neuromodulation (SNM)?“

Postervorträge:
„Transanale offene Hämorrhoidopexie – Eine rekonstruktive und ökonomische Therapie zur Behandlung des fortgeschrittenen Hämorrhoidalleidens“

„P.O.P.S – Pelvic Organ Prolaps Suspension bei Descensus Perinei und ODS: Ausreichend oder ist ein Zusatzeingriff für das hintere Kompartiment erforderlich?”

„Effektivität des bioabsobierbaren Analfistelplugs bei der Behandlung der Analfistel.
Ergebnisse nach 4 Jahren.“

„Posteriore Kolpotomie mit Netzeinlage (Elevate) – Eine Alternative zu transanalen Resektionsverfahren bei perisistierendem, obstruktiven Defäktionssyndrom (ODS) nach vorausgegangener Korrektur des vorderen und mittleren Kompartimentes.“

kongresse_02_06_2012_dt
27.04.2013 – 01.05.2013, ASCRS 2013 Annual Meeting, Phoenix, USA

Das CPZ war durch Dr. Pakravan und Dr. Helmes mit zwei Postervorträgen auf dem internationalen Kongress der „Amerikanischen Gesellschaft der Colo-Rektal Chirurgen“ vertreten:

1. Early results of pelvic organs prolapse suspension operation (P.O.P.S.) for descensus perinei and obstructed defecation syndrome.
2. Early results of the magnetic anal sphincter implantation for patients with severe fecal incontinence.

kongresse_07_03_2013_dt
07.03.2013 – 09.03.2013 39. Deutscher Koloproktologen Kongress

Das CPZ ist auf dem 39. Deutschen Koloproktologen Kongress durch Herrn Dr. Pakravan mit einem Vortrag zum Thema „Ist der neu entwickelte magnetische Analsphinkter eine Alternative zur Behandlung der schweren Stuhlinkontinenz? Erste Erfahrungen nach 18 Implantationen“ vertreten. Außerdem erfolgen zwei Postervorträge zu den Themen: „Erste Ergebnisse zur Pelvic Organs Prolapse Suspension Operation (P.O.P.S.) bei ausgeprägtem Descensus perinei und Outlet-Obstipation“ und „Konservative Behandlung des Hämorrhoidalleidens“.

kongresse_23_02_2013_dt
23.02.2013 VII. Coloproktologisches Symposium

Am 23.02.2013 findet das VII. coloproktologische Symposium mit dem Thema: „Prävention von Komplikationen bei coloproktologischen Operationen“ statt. Erneut konnten wir international renommierte Referenten für unser diesjähriges Symposium gewinnen und freuen uns auf spannnende und interessante Vorträge und Diskussionen.
Das komplette Programm finden Sie hier.

kongresse_28_11_2012_dt
28.11.2012 DKG Krebsgesellschaft Zertifikat

Das coloproktologische Zentrum ist seit Dezember 2011 als Kooperationspartner des Darmkrebszentrums EVK Düsseldorf für die Behandlung von Darmkrebspatienten durch die deutsche Krebsgesellschaft anerkannt und zertifiziert.

kongresse_14_09_2006_dt
26.09.2012 – 28. 09. 2012, 7th Annual Meeting, European Society of Coloproctology (ESCP), Wien

Das CPZ Düsseldorf wird auf der diesjährigen Veranstaltung mit beiden Ärzten vertreten sein. Wir freuen uns vier Postervorträge vorstellen zu können:

1. Early results of the magnetic anal sphincter implantation for patients with severe fecal incontinence. (Lunchtime Poster)
2. Three years results of the synthetic bioabsorbable fistula plug for the management of anal fistulas.
3. Excision of the fistula tract with tension-free primary closure for pilonidal disease.
4. Early results of pelvic organs prolapse suspension operation for descensus perinei and obstructed defecation syndrome.

kongresse_21_06_2012_dt
21.06.2012 – 22.06.2012, 3rd Live Surgery and Symposium, Innovations for Coloproctology, Berlin

Herr Dr. Pakravan wird auf der diesjährigen Veranstaltung für innovative Coloproktologie die von ihm selbst entwickelte  OP-Technik der transanalen offenen Hämorrhoidopexie (TOH) als Live-OP darstellen und den international vertretenen Kollegen erläutern.

Das komplette Programm finden Sie hier. (PDF, 786 KB)

kongresse_02_06_2012_dt
02.06.2012 – 06.06.2012, ASCRS 2012 Annual Meeting, San Antonio, USA

Das CPZ ist durch Herrn Dr. Pakravan und Dr. Helmes erneut mit einem Postervortrag auf dem internationalen Kongress der Amerikanischen Gesellschaft der Colo-Rektal Chirurgen vertreten:

Experiences with the synthetic bioabsorbable fistula plug for the management of anal fistulas. Primary healing rates and surgical treatment in case of persistent anal fistula.

15.03.2012 – 17.03.2012, 38. Deutscher Koloproktologen-Kongress

Das CPZ Düsseldorf war auf dem 38. Kongress der DGK durch Hr. Dr. Pakravan und Hr. Dr. Helmes mit zwei Postervorträgen vertreten.

1. Rektumprolaps und begleitende Stuhlinkontinenz. Welche Strategie ist erforderlich?
2. Umwandlung einer transsphinktären zur oberflächlichen Analfistel. Ein Effekt des bioabsorbierbaren Analfistelplugs?

29.10.2011 , VI. Coloproktologisches Symposium, Düsseldorf

Am 29.10.2011 veranstalten wir unser VI. internationales coloproktologisches Symposium mit dem Thema: „Analfistel“. Wir freuen uns bereits jetzt auf spannnende und interessante Vorträge und Diskussionen und bedanken uns bei allen Sponsoren (siehe Programm), ohne die die Realisierung des Symposiums nicht möglich gewesen wäre.

Das komplette Programm finden Sie hier. (PDF, 344 KB)

kongresse_14_09_2006_dt
21.09.2011 – 24.09.2011, Sixth Annual Meeting, European Society of Coloproctology (ESCP), Kopenhagen, Denmark

Das CPZ Düsseldorf wird auch auf der diesjährigen Veranstaltung durch Herrn Dr. Pakravan und Herrn Dr. Helmes vertreten sein. Wir freuen uns besonders, dass Herr Dr. Pakravan im Rahmen eines Vortrages die 5 Jahres Ergebnisse der transanalen offenen Hämorrhoidopexie präsentiert.

Zusätzlich werden drei Postervorträge vorgestellt:

1. Is the invasive treatment of patients with severe fecal incontinence using the Artificial Bowel Sphincter (ABS) adequate?
2. Evaluating the short term results of the use of bioasorbable fistula plug for management of anal fistulas.
3. Results of perineal stapled rectal rectal resection for full-thickness rectal prolapse using the contour transtar stapler.

kongresse_02_06_2012_dt
14.05.2011 – 18.05.2011, ASCRS 2011 Annual Meeting, Vancouver, Canada

Das CPZ ist durch Herrn Dr. Pakravan und Dr. Helmes erneut mit drei Postervorträgen auf dem internationalen Kongress der Amerikanischen Gesellschaft der Colo-Rektal Chirurgen vertreten.

Präsentiert werden die eigenen Ergebnisse zur
1. Transanalen offenen Hämorrhoidopexie über einen Zeitraum von vier Jahren
2. Kurzzeitergebnisse zur Behandlung der Analfistel mittels biosynthetischem Fistelplug
3. Behandlung der Stuhlinkontinenz zwischen Oktober 2005 bis November 2010

31.03.2011 – 02.04.2011, 37. Deutscher Koloproktologen-Kongress

Das CPZ Düsseldorf ist durch Hr. Dr. Pakravan und Hr. Dr. Helmes mit zwei Postervorträgen auf dem diesjährigen deutschen Koloproktologen-Kongress vertreten.
1. Ergebnisse zur Implantation des Artificial Bowel Sphinkters bei Patienten mit schwerer Stuhlinkontinenz
2. Kurzzeitergebnisse zur Behandlung der Analfistel mit dem bioabsorbierbaren Analfistelplug

Zusätzlich stellt Hr. Dr. Pakravan im Rahmen eines Dinner-Symposiums die eigenen Ergebnisse zur operativen Behandlung der schweren Stuhlinkontinenz mittels Artificial Bowel Sphinkter vor.

kongresse_12_11_2010_dt
12.11.2010 – 13.11.2010, 22. Kongress der Deutschen Kontinenz Gesellschaft

Das CPZ Düsseldorf war durch Hr. Dr. Pakravan auf der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Kontinenz Gesellschaft in Mainz vertreten. Vorgestellt wurden die eigenen Ergebnisse zur Häufigkeit der Stuhlinkontinenz und der verschiedenen Behandlungsoptionen. Der Vortrag wurde ebenfalls von Hr. Dr. Helmes auf dem zweiten Jahrestreffen der Vereinigung der Koloproktologen an Rhein und Ruhr e. V. (VKRR) präsentiert. Den Vortrag finden Sie hier >

kongresse_30_10_2010_logos_dt
30.10.2010 Vorabankündigung: V. coloproktologisches Symposium

Am 30.10.2010 findet das V. coloproktologische Symposium mit dem Thema: „Neue Konzepte der Ätiologie der coloproktologischen Erkrankungen – Proktologie bei Kindern“ statt. Erneut konnten wir international renommierte Referenten für unser diesjähriges Symposium gewinnen und freuen uns auf spannnende und interessante Vorträge und Diskussionen.
Das komplette Programm finden Sie hier. (PDF, 864 KB)

Wir bedanken uns auch bei folgenden Sponsoren, ohne die die Realisierung des Symposiums nicht möglich gewesen wäre

22.09.2010 -25.09.2010, Fifth Annual Meeting, European Society of Coloproctology (ESCP),Sorrento, Italy,

Das CPZ Düsseldorf wird vom 22.-25.September 2010 durch Herrn Dr. Pakravan und Herrn Dr. Helmes mit zwei Postervorträgen auf dem diesjährigen Kongress der Europäischen Gesellschaft für Coloproktologie vertreten sein.
1. 3-years results of trans anal open hemorrhoidopexy
2. How many patients may be affected by social isolation due to faecal incontinence? A retrospective analysis with therapeutic options from the urban area of Dusseldorf.

17.06.2010 – 18.06.2010, INNOVATIONS IN COLOPROCTOLOGY, BERLIN

Vom 17.06.-18.06.2010 findet ein internationales coloproktologisches Symposium in Berlin statt. Präsentiert werden aktuelle und innovative Operationsmethoden für verschiedene coloproktologische Erkrankungen. Das CPZ Düsseldorf ist mit der von Herrn Dr. Pakravan entwickelten OP-Methode der transanalen offenen Hämorrhoidopexie vertreten. Diese Technik wird im Rahmen einer Live-Operation demonstriert.
Das komplette Programm finden Sie hier. (PDF, 1,3 MB)

kongresse_02_06_2012_dt
15.05.2010 – 19.05.2010 ASCRS 2010 Annual Meeting, Minneapolis, USA

Wir sind sehr stolz, dass das CPZ durch Herrn Dr. Pakravan und Dr. Helmes erneut, nach 2009, mit einem Vortrag zur konservativen Behandlung des Hämorrhoidalleidens auf dem diesjährigen internationalen Kongress der Amerikanischen Gesellschaft der Colo-Rektal Chirurgen vertreten ist. Die Präsentation der Ergebnisse erfolgt in Kooperation mit Herrn Prof. Dr. Herand Abcarian, Universität Chicago, USA.

Das Kongressprogramm finden Sie hier (Vortrag auf Seite 57)

kongresse_01_03_2010_dt
01.03.2010 Vorabankündigung 36. Deutscher Koloproktologen Kongress März 2010

Das CPZ ist im März 2010 auf dem 36. Deutschen Koloproktologen Kongress durch Herrn Dr. Pakravan mit einem Vortrag zum Thema „Beseitigt die S.T.A.R.R. Operation das komplette Beschwerdebild bei Patienten mit obstruktivem Defäkationssyndrom?“ und durch Herrn Dr. Helmes mit einem Vortrag zum Thema „Behandlung der hämorrhagisch radiogenen Proktitis mit 10% Formalinlösung“ vertreten. Außerdem erfolgt eine Postervortrag der „3-Jahres Ergebnisse der transanalen offenen Hämorrhoidopexie“. Die Vorträge sind in Kürze hier einsehbar.

kongresse_10_02_2010_dt
10.02.2010 5. Ausgabe des Deutschen Ärzteblattes

In der 5. Ausgabe des Deutschen Ärzteblattes, 5. Februar 2010, erschien der folgende von Dr. Pakravan und Dr. Helmes verfasste Artikel:

„Die Diagnose Hämorrhoidalleiden wird zu häufig gestellt“ (PDF, 2,5 MB)

05.02.2010 13. Symposium der Schweizer Proktologen Gesellschaft

Herr Dr. Pakravan wurde für das CPZ am 5. Februar 2010 zum 13. Symposium der „Formation Postgraduee de L’Unite de Proctologie“ in Genf, Schweiz, mit folgendem Vortrag eingeladen: „Bioprosthetischer Analfistel-Plug (AFP) zur Behandlung der Analfistel“.

Das komplette Programm (PDF, 598 KByte) finden Sie hier.

kongresse_23_09_2009_dt
23.09.2009 – 26.09.2009 IV. Jahrestagung der europäischen Gesellschaft für Coloproktologie

Das Coloproktologische Zentrum war durch Herrn Dr. Pakravan vom 23. bis 26. September 2009 auf der IV. Jahrestagung der europäischen Gesellschaft für Coloproktologie vertreten.

kongresse_26_06_2009_dt
26.06.2009 Workshop zum Thema operative Behandlung der Stuhlinkontinenz mittels künstlichem Schließmuskel (Artificial bowel sphincter) und sakraler Nervenstimulation (SNS)

Aufgrund der großen Resonanz erfolgt am 26.06.2009 ein erneuter Workshop zur operativen Behandlung der Stuhlinkontinenz. Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit der chirurgischen Abteilung des Klinikum Essen-Mitte, Chefarzt Prof. Dr. Dr. h. c. Walz.

Das aktuelle Programm finden Sie hier > (PDF, 35 KByte)

März 2009

Im März 2009 erfolgte in Kooperation mit der Universitätsklinik Maastricht, Prof. Dr. Baeten, die Veröffentlichung der Ergebnisse, der von Dr. Pakravan entwickelten transanalen Hämorrhoidopexie, in der renommierten amerikanischen Fachzeitschrift „Diseases of the Colon and Rectum“.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier > (PDF, 2.215 KByte)

kongresse_02_05_2009_dt
02.05.2009-06.05.2009 ASCRS 2009 Annual Meeting, Hollywood, Florida, USA

Wir sind sehr stolz, dass wir die Ergebnisse der transanalen offenen Hämorrhoidopexie in Kooperation mit Herrn Prof. Dr. Baeten und Dr. Govaert, Unviversitätsklinik Maastricht, Niederlande auf dem diesjährigen internationalen Kongress der „Amerikanischen Gesellschaft der Colo-Rektal Chirurgen“
präsentieren können.
Das Kongressprogramm finden Sie hier (Vortrag auf Seite 28)
Die Zusammenfassung des Vortrages finden Sie hier (Zusammenfassung aus Seite 17)

kongresse_12_03_2009_dt
12.03.2009 – 15.03.2009 35. Deutscher Koloproktologen Kongress

Auf dem diesjährigen Kongress wird das CPZ Düsseldorf durch Herrn Dr. Pakravan und Herrn Dr. Helmes mit zwei Postervorträgen zum Thema „Operative Behandlung des Rektumprolaps nach Rehn-Delorme“ und „Therapie der Stuhlinkontinenz-Ergebnisse der operativen Behandlung“ vertreten sein.
Download des Vortrages Rektumprolaps (PDF, 892 KByte)
Download des Vortrages Sakrale Nervenstimulation (PDF, 312 KByte)

kongresse_14_02_2009_dt
14.02.2009 Internationales Symposium zum Thema Hämorrhoiden-Rektummukosaprolaps- Rektumprolaps – Wissen wir wirklich schon alles?

Auch das IV. Coloproktologische Symposium, das dieses Jahr im Haus der Ärzteschaft stattfand, stieß auf große Resonanz. Insgesamt verfolgten mehr als 150 Teilnehmer die Vorträge der international renommierten Referenten. Besonders der Eröffnungsvortrag von Herrn Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Stelzner zum Thema: „Was hält die Beckenorgane fest? – Neue Erkenntnisse zur Anatomie und Funktion des Kontinenzorgans“, löste eine angeregte Diskussion aus.

Unter Berücksichtigung des Vortrages von Herrn Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Stelzner ist ein Erhalt, insbesondere der distalen Anteile des kloakogenen Organes bei den verschiedenen vorgestellten Erkrankungsbildern und OP-Verfahren, anzustreben, d. h. destruktive Verfahren sollten vermieden werden. Eine Rekonstruktion mit Erhalt der wichtigen sensiblen Anteile sollte das Ziel bei allen OP-Verfahren sein.

Unter Berücksichtigung dieses Aspektes wurden die Ergebnisse der von Dr. Pakravan entwickelten und in Kooperation zwischen dem CPZ Düsseldorf und Herrn Prof. Dr. Baeten, Unversitätsklinik Maastricht, Niederlande durchgeführten transanalen offenen Hämorrhoidopexie, vorgestellt. Der Vortrag löste reges Interesse aus und wurde von den Kongressteilnehmern positiv aufgenommen. Wir hoffen, dass die OP- Methode in Zukunft an mehreren Zentren in Form einer Multizentrischenstudie, weiter evaluiert wird.
Das Programm des Symposiums (PDF, 408 KByte)

01.02.2009 Das CPZ Düsseldorf hat die Kooperation mit dem Florence-Nightingale-Krankenhaus beendet.
kongresse_24_09_2008_dt
24.09.2008 – 27.09.2008 The European Society of Coloproctology, Nantes, Frankreich

Das CPZ Düsseldorf war auf der III. Jahrestagung der europäischen Gesellschaft für Coloproktologie in Nantes durch Herrn Dr. Pakravan mit einem Vortrag zur transanalen offenen Hämorrhoidopexie vertreten. In Kooperation mit Herrn Prof. Baeten,Universitätsklinik Maastricht, Niederlande wurden die bis zum jetzigen Zeitpunkt vorliegenden Ergebnisse vorgestellt. (PDF, 288 KByte)

kongresse_25_04_2008_dt
19.07.2008 Neues Kompetenz-Zentrum für Patienten mit Darmerkrankungen

Das Kaiserswerther Florence Nightingale Krankenhaus, Düsseldorf, erhielt in Kooperation mit dem CPZ Düsseldorf, Dres. Pakravan, Helmes und den anderen niedergelassenen Coloproktologen in Düsseldorf eine Zertifizierung als erstes Kompetenz-Zentrum für Patienten mit Darmerkrankungen. Neben einer überdurchschnittlichen Fachkompetenz ist eine Mindestanzahl an coloproktologischen Operationen, die durch die Kooperationspartner erbracht werden, erforderlich.
Den Artikel aus der Rheinischen Post vom 18.07.2008 finden Sie hier.

25.04.2008 Workshop zum Thema aktuelle operative Behandlung bei Stuhlinkontinenz

Das CPZ Düsseldorf führte zusammen mit Herrn Prof. Dr. P. Lehur, Nantes, Frankreich einen Workshop zum Thema aktuelle operative Behandlung der Stuhlinkontinenz durch. Der Workshop erfolgte im Florence Nightingale Krankenhaus Düsseldorf-Kaiserswerth in Kooperation mit der Chirurgischen Abteilung, Chefarzt Prof. Dr. K. H. Schultheis.
Mehr dazu finden Sie hier >

kongresse_06_03_2008_dt
06.03.2008 34. Deutscher Koloproktologen Kongress

Das CPZ Düsseldorf war auf dem 34. deutschen Koloproktologen Kongress durch Herrn Dr. Pakravan mit einem Vortrag über die von ihm selbst entwickelte transanale offene Hämorrhoidopexie vertreten.
Download des Vortrages (PDF, 924 KByte)

Der Vortrag löste bereits in München reges Interesse aus. Eine Anfrage der Fachzeitschrift „coloproctology“ erfolgte kurzfristig im Anschluss an den Kongress.

Herr Dr. Helmes war für das CPZ Düsseldorf mit einem Postervortag über die Behandlung der perianalen Thrombose vertreten.
Download des Postervortrages (PDF, 334 KByte)

kongresse_03_11_2007_dt
03.11.2007 Internationales Symposium zum Thema Analfistekerkrankung

Erneut konnten wir internationale renommierte Referenten für unser diesjähriges Symposium gewinnen. Wie auch im Jahr 2006 eröffnete unsere Bürgermeisterin Fr. Hock den Kongress vor mehr als 160 Teilnehmern aus ganz Deutschland.

kongresse_02_06_2007_dt
02.06.2007 Vortrag zum Thema Fisteltherapie bei Morbus Crohn

Am 02.06.2007 hat Herr Dr. Pakravan im Florence-Nightingale-Krankenhaus der Kaiserswerther Diakonie einen Vortrag zum Thema operative Fisteltherapie bei Morbus Crohn gehalten.

kongresse_14_09_2006_dt
14.09.2006 ESCP – European Society of Coloproctology, 1st Scientific and Annual General Meeting

Um uns kontinuierlich fortzubilden und aktuelle Therapieentwicklungen sofort umzusetzen, nehmen wir an der 1. Jahrestagung der neu formierten europäischen Gesellschaft für Coloproktologie vom 14.-16. September in Lissabon teil. www.escp.eu.com

kongresse_18_02_2006_dt
18.02.2006 Symposium

Mit großem Erfolg haben wir im Februar 2006 ein internationales Symposium mit dem coloproktologischen Schwerpunkt „Beckenbodenerkrankungen – Update“ durchgeführt. Referenten aus Europa und den USA berichteten über aktuelle Entwicklungen zu den einzelnen Themengebieten. Über 150 Teilnehmer aus ganz Deutschland verfolgten interessiert die Tagung. Für das positive Feedback und die großzügige Unterstützung möchten wir uns auch an dieser Stelle bedanken. Das nächste Symposium wird bereits für das Jahr 2007/08 geplant.